mittsommernacht

Wie jedes Jahr feiern wir in Düsseldorf die Mittsommernacht.An dem Tag/Nacht gibt es Party pur,Einkaufsmöglichkeiten bis spät in den Abend und vieles Interessantes zu sehen ! Auch dieses Jahr war wieder ein voller Erfolg.

Die Düsseldorfer Mittsommernacht-Party 2002 !

Die längste Nacht des Sommers wird in
Düsseldorf traditionell mit vielen
Attraktionen gefeiert, die meisten Geschäfte bieten verlängerte Öffnungszeiten an.
Die ganze Innenstadt feiert MITTSOMMER
 

In den skandinavischen Ländern wird die kürzeste Nacht seit uralten Zeiten mit einem großen Sommerfest gefeiert, dessen Wurzeln bis zum germanischen Fest der Sommersonnenwende am 21./22. Juni zurück reichen - dem längsten Tag des Jahres.

Seit 1998 greifen das Forum Stadtmarketing, Einzelhandel, Gastronomie und die Düsseldorfer Kulturinstitute diesen Brauch zeitnah und gemeinsam mit einer "Düsseldorfer Mittsommernacht" auf.

Gefeiert wird diesmal am Samstag, 22. Juni: Die Geschäfte in der City werden bis 19 Uhr geöffnet sein, die innerstädtischen Kulturinstitute locken mit abendlichen Sonderangeboten bis 24 Uhr, und in einer Vielzahl von Kneipen geht rund um die Uhr "die Post ab".

Zehn Kulturinstitute und 21 Galerien haben sich wieder spezielle Programme einfallen lassen, um diesem Nacht-Erlebnis eine besondere Note zu geben.

Das Forum Stadtmarketing als Organisator der Mittsommernacht bietet mit Hilfe der Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH (DMT), des Einzelhandels und der Gastronomie eine Fülle weiterer Veranstaltungen unter freiem Himmel an.
So wird die Innenstadt tagsüber zum Freiluftatelier: 27 Künstler interpretieren das Thema Mittsommernacht. Am Abend werden die Werke auf dem Burgplatz ausgestellt. Programme sind bei den beteiligten Kulturinstituten, den Warenhäusern, bei der DMT und in den Info-Centern der Rheinbahn erhältlich.

Düsseldorf feiert am 22. Juni den Mittsommer

Museen locken bis Mitternacht

In den skandinavischen Ländern wird die kürzeste Nacht seit uralten Zeiten mit einem großen Sommerfest gefeiert, dessen Wurzeln bis zum germanischen Fest der Sommersonnenwende am 21./22. Juni zurück reichen - dem längsten Tag des Jahres. Seit 1998 greifen das Forum Stadtmarketing, Einzelhandel, Gastronomie und die Düsseldorfer Kulturinstitute diesen Brauch zeitnah und gemeinsam mit einer "Düsseldorfer Mittsommernacht " auf. Gefeiert wird diesmal am Samstag, 22. Juni: Die Geschäfte in der City werden bis 19 Uhr geöffnet sein, die innerstädtischen Kulturinstitute locken mit abendlichen Sonderangeboten bis 24 Uhr, und in einer Vielzahl von Kneipen geht rund um die Uhr "die Post ab".

Zehn Kulturinstitute und 21 Galerien haben sich wieder spezielle Programme einfallen lassen, um diesem Nacht-Erlebnis eine besondere Note zu geben. So bietet das Filmmuseum neben Silhouettenschneiden und "Schnitzeljagd" mehrere Filme im hauseigenen Kino an, unter anderem "Frankensteins Braut". Das Programm an der Schulstraße beginnt um 17 Uhr. Gleich nebenan, im Hetjens-Museum, gibt es nicht nur Einblicke in 8000 Jahre Keramik, sondern auch eine Prise Jazz mit "Blue Velvet" und "Wein und Wasser unter der Kastanie". Hier ist man bereits ab 16 Uhr mittsommerlich gestimmt.

Mit Chormusik unter dem Titel "Heine im Lied" eröffnet das Heinrich-Heine-Institut um 17 Uhr sein Programm. Im weiteren Verlauf des Abends präsentieren Düsseldorfer Literaturkurse ihre Texte. Unter dem Titel "Fanny Hensel" gibt es zum Abschluss ein Klavierkonzert samt Vortrag. Das Goethe-Museum wartet mit einer musikalisch-literarischen Benefiz-Veranstaltung auf. "Und wieder ist Rosenzeit" heißt das Sonderprogramm (ab 20 Uhr). Für Eintritt, Imbiss und Bowle wird ein Kostenbeitrag von zehn Euro erhoben.

In der Mahn- und Gedenkstätte beginnt das Sonderprogramm um 19 Uhr. Dann präsentiert sich der "TrioGesangVerein" mit "Ick wundere mir über jarnischt mehr". Es folgen Balladen von Itzik Manger, vorgetragen von Bernt Hahn und auf der Klarinette begleitet von Fritz Sitterlé. Mit Blues, Jazz und Soul von "Spoonful" klingt der Abend musikalisch aus.

Das Theatermuseum lockt mit "Sade - une revue". Die Produktion des "Theater für mich" bringt ab 22 Uhr die Ideen- und Bilderwelt des Marquis de Sade auf die Bühne des Papiertheaters. Das Stadtmuseum illustriert den finnischen Mittsommer - in Wort und Bild, aber auch mit Konzert und Tanz. Dafür sorgt die Spielmannsgruppe Järvelän Pikku Pelimanit. Beginn: 20 Uhr. Beteiligt sind ferner die Stiftung museum kunst palast am Ehrenhof, K20 am Grabbeplatz und K21 im Ständehaus, die - wie die anderen Häuser auch - Sonderführungen ins Programm genommen haben.

Heiße Rhythmen schließlich erklingen ab 17.15 Uhr auf dem Grabbeplatz vor der Kunstsammlung: Bands aus Tunesien, Frankreich und Brasilien haben sich angesagt. "Eli Goulart" bietet ein Repertoire aus Bossa Nova und Jazz, "Issa Bagayogo" serviert Afro-Electric, und "Smadj" sorgt für eine Mischung aus Orient und Dancefloor.

Das Forum Stadtmarketing als Organisator der Mittsommernacht bietet mit Hilfe der Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH (DMT), des Einzelhandels und der Gastronomie eine Fülle weiterer Veranstaltungen unter freiem Himmel an. So wird die Innenstadt tagsüber zum Freiluftatelier: 27 Künstler interpretieren das Thema Mittsommernacht. Am Abend werden die Werke auf dem Burgplatz ausgestellt. Programme sind bei den beteiligten Kulturinstituten, den Warenhäusern, bei der DMT und in den Info-Centern der Rheinbahn erhältlich.

Design by www.Tom-Duesseldorf.de

Idea by Tom!

© Copyright by Tom-Duesseldorf.de. Alle Rechte vorbehalten.



Eigene Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!